Kartoffeln: Nicht keimen lassen. Hier ist Omas Trick, um sie zu konservieren

Eines der am häufigsten verwendeten Lebensmittel in der Küche ist sicherlich die Kartoffel. Tatsächlich haben diese Knollen einen einzigartigen Geschmack und jeder mag sie.

Wie auch immer man sie zubereitet, Kartoffeln treiben jeden Gaumen in den Wahnsinn, auch ohne besondere Vorbereitungen.

Sie sind preiswert und vielseitig einsetzbar und lassen Jung und Alt praktisch das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Die Menschen sind es jedoch gewohnt, Kartoffeln zu kaufen und sie mehrere Tage lang nicht zu essen. Dies kann jedoch dazu führen, dass Kartoffeln keimen, gerade weil die meisten Menschen nicht die effektive Methode der Lagerung anwenden.

Wenn Sie dies also verhindern möchten, müssen Sie einfach weiterlesen und den nützlichen Trick herausfinden, um das Auftreten von Sprossen auf Kartoffeln zu vermeiden.

Kartoffeln: So lagerst du sie, damit sie nicht keimen. Befolgen Sie diese Tipps.

Wenn Sie ein Lebensmittel kaufen, müssen Sie natürlich die Methode im Auge behalten, um es bestmöglich zu konservieren.

Kartoffeln werden oft in großen Mengen gekauft, daher ist es wichtig, die beste Methode zu kennen, um sie zu lagern.

Dazu müssen Sie zunächst wissen, dass das Auftreten von Trieben bedeutet, dass diese Knollen einen sehr hohen Solaningehalt aufweisen. Diese Substanz wird von der Kartoffel verwendet, um sich gegen Schädlinge zu wehren. Es stimmt zwar, dass Kochen die Risiken dieser Substanz verringert, aber es ist am besten, es nicht zu riskieren, da ein hoher Solaninspiegel zu Gastritis, ErbrechenMagenschmerzen, Bauchschmerzen und Übelkeit führen kann.

So fällt sofort ins Auge, dass es besser ist, das Auftreten von Sprossen auf Kartoffeln zu vermeiden.

Dazu müssen Sie sie zunächst trocken und kalt lagern. Es ist jedoch nicht ratsam, sie im Kühlschrank aufzubewahren, da zu viel Feuchtigkeit sie sofort ruinieren könnte.

Aber Sie müssen nicht verzweifeln! Es gibt einen fabelhaften Oma-Trick, mit dem Sie Ihre Kartoffeln ohne Risiko bestmöglich konservieren können.

Kartoffeln: Entdecken Sie Omas Trick, um sie gut zu konservieren. Es wird sehr nützlich und sehr einfach sein

Das Make-up, das von Großmüttern weitergegeben wird, ist wirklich einfach. Einfach die Kartoffeln in einen großen Korb geben und ein paar Äpfel dazugeben.

Äpfel setzen nämlich Ethylen frei, das den Reifeprozess der Kartoffeln verlangsamen kann.

Einfach, oder?

Wenn die Sprossen, die sich auf der Kartoffel gebildet haben, jedoch gering sind, können Sie sie immer noch verwenden, indem Sie den Teil einfach mit einem Messer entfernen. Wenn nicht, d.h. wenn es viele sind, müssen Sie es sofort wegwerfen.

Wenn Sie die Kartoffeln längere Zeit lagern müssen, empfehle ich Ihnen, zuerst abzuschöpfen, um die am stärksten beschädigten zu entfernen, da sie die anderen kontaminieren könnten.

Zum Schluss möchte ich Ihnen noch einen Ratschlag geben: Waschen Sie sie nicht! Du musst dies nie tun, da das Wasser Feuchtigkeit fördert und somit den Prozess des Knospenwachstums beschleunigen würde.

Alles, was Sie tun müssen, ist, diese einfachen Informationen in die Praxis umzusetzen, damit Sie Ihre Knollen bestmöglich halten können.

Auf diese Weise sparst du auch viel Geld und kannst sie in Ruhe und ohne Angst vor Übelkeit essen.

Kochen Sie sie natürlich nach Belieben: Das Ergebnis wird von Ihrer Familie immer sehr geschätzt.

Mir bleibt nur noch, Ihnen alles Gute für Ihre Arbeit zu wünschen.