Um eine üppige Blüte von Zimmerpflanzen zu erzielen, benötigen Sie lediglich einen Löffel einer einfachen Zutat. Hier ist welches.

Ob Sie einen grünen Daumen haben oder nicht, jeder möchte das Ergebnis wunderschöner, üppiger Pflanzen in voller Blüte erzielen. Sehr oft verlassen wir uns auf auf dem Markt erhältliche Düngemittel und chemische Verbindungen, aber nur wenige Menschen wissen, dass eine einfache Zutat ausreicht, um Geld zu sparen und superblühende Pflanzen zu erhalten. Sprechen wir über Leinsamen, ein hervorragendes Stärkungsmittel für jede Pflanze.

Leinsamen für Pflanzen

Wenn wir an Pflanzendünger denken, fallen uns oft als Erstes die Flaschen ein, die in Gartencentern oder Supermärkten verkauft werden. Sicherlich wirksam, aber bis auf seltene Fälle handelt es sich bei den meisten dieser Produkte um chemische Verbindungen. Chemische Düngemittel sind zwar eine schnelle und bequeme Möglichkeit, Pflanzen mit Nährstoffen zu versorgen, aber sie sind nicht wirklich gut für die menschliche Gesundheit und die Umwelt. Chemische Düngemittel können schädliche Chemikalien wie Phosphate, Nitrate und Salze enthalten. Beim Einatmen oder Verschlucken können diese Verbindungen gesundheitsschädlich für Menschen und insbesondere Haustiere sein.

Darüber hinaus können chemische Düngemittel Stoffe enthalten, die das Wasser verunreinigen können. Daher wäre es vorzuziehen, wenn immer möglich, zu versuchen, unsere Pflanzen auf natürliche Weise zu düngen. Leinsamen sind eine sehr nützliche Zutat mit vielen optimalen Eigenschaften.

Leinsamen als Dünger

Leinsamen sind ein nährstoffreiches Lebensmittel und können als hervorragender natürlicher Dünger für Pflanzen verwendet werden. Sie sind eine gute Quelle für Proteine, gesunde Fette, Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe, sowohl für den Menschen als auch für die Pflanzen selbst.

Diese Samen sind außerdem eine gute Quelle für wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin B1, Vitamin B6, Vitamin E, Eisen, Magnesium, Zink und Selen. Alle diese Nährstoffe sind neben Pflanzen auch wichtig für eine Reihe von Körperfunktionen, einschließlich der Gesundheit des Immunsystems, der Haut und der Produktion roter Blutkörperchen.

Leinsamen können schnell und einfach als natürlicher Dünger für Pflanzen verwendet werden, indem man ein Pulver oder eine flüssige Verbindung herstellt. Sehen wir uns also an, wie man einen Flüssigdünger herstellt, um Pflanzen regelmäßig zu gießen.

Sorgen Sie mit Leinsamen für eine üppige Blüte

Üppige, blühende Pflanzen zu haben ist wirklich einfach, wenn Sie Leinsamen als Hauptzutat für einen selbstgemachten Dünger verwenden.

Die benötigten Zutaten sind Wasser, Backpulver und natürlich Leinsamen. Nehmen Sie einen Löffel Samen und gießen Sie ihn in einen großen Behälter, in den Sie einen Löffel voll 4444444444444444444444444 gegeben haben

Erhalten Sie üppige Blüten mit Leinsamen

Üppige, blühende Pflanzen zu haben ist wirklich einfach, wenn Sie Leinsamen als Hauptzutat für einen selbstgemachten Dünger verwenden.

Die benötigten Zutaten sind Wasser, Backpulver und natürlich Leinsamen. Nehmen Sie einen Löffel Samen und gießen Sie ihn in einen großen Behälter, in den Sie einen Löffel Backpulver und einen Liter zimmerwarmes Wasser gegeben haben. Alles gut vermischen und mindestens drei Stunden ruhen lassen. Nach dieser Zeit alles im Mixer pürieren und mit einem Sieb durch 2 Liter Wasser filtern, sodass eine 3-Liter-Lösung entsteht.

Sie erhalten Ihren nährstoffreichen Dünger. Seine Verwendung ist sehr einfach. Gießen Sie es einfach in ein Becken und tränken Sie die Pflanze(n), die Sie füttern möchten. Lassen Sie es etwa 5 Minuten einwirken und gießen Sie die Pflanze mit dem Dünger. Sie können diesen Vorgang alle 30 Tage wiederholen, um Ihre Pflanzen gesund, aber vor allem üppig zu halten.